Guido Stolte, Schatzmeister der AfD-Fraktion im Emsland, Webadmin www.afd-im-emsland.de

Verharmlosung von Wigbers´ (CDU) Nazi-Rhetorik durch Busemann (CDU) AfD sei mimosenhaft

Liebe Leser und Interessierte.

Sie haben eventuell schon von der Entgleisung des CDU Kreisvebandsvorsitzenden Wigbers gehört.

Seine Aussage „Wölfe und die AfD haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt“ ist ein eindeutiger Aufruf, der in die Jahre 1933 bis 1945 gehört ! Glauben Sie nicht ?

„NOZ light“ Man kann schon dankbar sein, dass die NOZ unter zwei mutigen Journalisten überhaupt etwas über die AfD berichtet. Dennoch wurde diesmal wieder einiges weggelassen:

https://www.noz.de/lokales/soegel/artikel/1903392/wigbers-aussage-afd-beseitigen-schlaegt-weiter-hohe-wellen

Hier der Originaltext an die Presse:

„Einzig „mimosenhaft“ ist die Tatsache, dass Herr Wigbers sich nicht selbst verteidigen kann, sondern lieber echte Politiker vorschickt: Zum einen den „glaubwürdigen“ Bernd Busemann (CDU), der sich seinerzeit für eine 0,3 Promille-Grenze am Steuer stark gemacht hatte, selbst aber dann volltrunken mit 0,9 Promille von der Polizei erwischt wurde.(*)

Oder Frau Gitta Connemann (CDU), von der man nun eigentlich erwartet hätte, dass sie Wigbers nach seiner Aussage “  nicht einmal mit der Kneifzange anfassen“ würde.(**) Frau Connemann hatte wenigstens den Mut, mir bei einer abgesagten Veranstaltung (Schwarzes Sofa mit Wolfgang Bosbach) ihr Mikrofon zu überreichen, sich also gemeinsam an einen Tisch zu setzen.(**)

Herr Wigbers hingegen vergreift sich im Ton, wird zu Recht kritisiert, und wartet dann auf einen Schnuller aus seiner Partei.“

Die Erklärungen von Jens Schmitz (AfD) zu Herrn Busemann (CDU) und Frau Connemann (CDU) gehören als Antwort dazu, aber sie fehlen vollständig in der Darstellung der NOZ (***).

Warum musste der Journalist das verschweigen? Druck von ganz oben? Die CDU sitzt einfach überall am Hebel, sogar in der Presse, und bestimmt mit, was die Bürgerinnen und Bürger erfahren sollen, und was nicht. Da muss sich dann auch ein Journalist fügen, wenn er seinen Job behalten möchte…

vgl.(*) https://m.bild.de/regional/hannover/justizminister/mit-alkohol-am-steuer-erwischt-28422004.bildMobile.html

vgl.(**) https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/956461/gitta-connemann-erteilt-afd-auf-wahlparty-in-papenburg-klare-absage%3famp

vgl.(***) https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/1904783/mimosen-emslaendische-afd-weist-cdu-vorwurf-zurueck

Aber kommen wir nun auf die getätigte Aussage von Sögels Bürgermeister Wigbers (CDU), der wörtlich von sich gab :

Der Wolf und die AfD haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt.“

Nun, Joseph Goebbels (NSDAP) wäre sicherlich stolz gewesen auf die Rhetorik die Herr Wigbers, an den Tag legte ! Zeigen doch Studien zur Rhetorik der Nationalsozialisten” (Fallstudien zu den Reden von Joseph Goebbels)eindeutig, welch Geistes Kind Herr Wigbers und seine verharmlosenden Verfechter in Wirklichkeit sind.

In einer Rede Joseph Goebbels heist es bezogen, auf andere Parteien : Nun, …da sie alles in Deutschland vernichteten, ist endlich die Zeit ihrer eigenen Beseitigung gekommen (ebd., 13 f.).

Weiter heißt es dort : Lexikalisch-semantische Besonderheiten: „Im ersten Textabschnitt ist das Verb „beseitigen“ ein Beispiel für die Radikalisierung der Sprache, die Ausdruck der Kompromisslosigkeit der Nationalsozialisten ist „

Bei Josef Goebbels ist zu dem Zeitpunkt allerdings unklar, ob er die Parteien oder die Männer und Frauen meinte, denn die Wortwahl lässt auch den Schluss einer physischen Vernichtung zu. In der Regel werden Parteien aufgelöst oder verboten.

Im Zusammenhang von Herrn Wigbers Äußerung jedoch nannte dieser gleichzeitig den „Wolf und die AfD“. Einen Wolf beseitigt man in der Regel durch Erschießen, woraus man eindeutig  schließen könnte, dass dies ebenfalls der AfD (und ihren Anhängern) zu gelten hat! Ein versteckter Aufruf ? Ja, zu was soll uns diese rhetorische Perle in der Redensart von Joseph Goebbels nun eigentlich wirklich sagen ? Schauen wir doch einfach mal, was uns das Wort „BESEITIGEN“ überhaupt sagen soll und welche Synonyme es dazu gibt !

Synonyme für „beseitigen“ : zerstören schlachten beseitigen vernichten ermorden morden niederschlagen umbringen ausrotten ruinieren umlegen massakrieren

abtun vergasen niedermachen abstechen abschlachten niedermetzeln abmurksen metzeln meucheln hinstrecken hinmetzeln ein Gemetzel anrichten

Herr Busemann (CDU) ist also der Ansicht, die AfD würde sich dazu mimosenhaft verhalten ? Etliche Anschläge auf die AfD, wie z.B.. auch der Farbanschlag auf das Haus des AfD Kreistagsabgeordneten Guido Stolte, sind Erzeugnisse solcher nazi-rhetorischen Ergüsse !

Wurde sich groß aufgeregt über Dr. Gaulands (AfD) Äußerung des „Entsorgens“, so sehen wir hier ganz andere Synonyme, die bei weitem nicht auf Töten oder Vernichtung abzielen, sondern ganz anderes aussagen.

Synonyme für „entsorgen“:

räumen entfernen abgeben transportieren schneiden schuppen mindern abberufen abstoßen abspalten abholen entsorgen ausheben wegnehmen ausräumen rasieren davontragen aufräumen abtransportieren aufsammeln

Die eindeutigen Äußerungen von Herrn Wigbers (CDU) zeigen hier genaustens auf, welche Klientel die CDU schon immer direkt nach dem Krieg und auch immer noch beherbergt !!!