Hartmut Krüger, stellv. Fraktionsvorsitzender

Liebe Leser und interessierte

Da gibt es im Emsland die einspurige Bahnstrecke von Werlte nach Lathen, die mit bisher 8,4 Millionen € saniert worden ist. Diese wird von der Emsländischen Eisenbahn GmbH (EEB) betrieben.

Außer gelegentlichen Fahrten eines museumsreifen Triebwagens mit Anhänger sind über ihre Gleise in vier Jahren noch keine Räder gerollt. Denn parallel dazu verläuft eine befestigte Straße, auf der Frachten per LKW transportiert werden.

Publicity

Begründet wurden die Investitionen des Ausbaues dieser Strecke damit, dass zukünftig mit einem zunehmendem Gütertransport zu rechnen sein wird. Der ist bisher aber leider ausgeblieben und ist in absehbarer Zeit auch nicht in Sicht, auch wenn die Landes- und Kreistagspolitik den „Verkehr von der Straße auf die Schiene holen „ will.

Bereits 2017 urteilte der Bund der Steuerzahler Deutschland e.V. über dieses Projekt:  Ein Lottospiel auf Kosten der Steuerzahler“.

Anrainer, die das Geschehen täglich beobachten können, äußerten sich öffentlich drastischer: Eine Geldverschwendungsmaschine“ (siehe Link Hammer der Woche).

In der ZDF-Sendung „Der Länderspiegel“ vom 11.11. 2017 :  Bahnstrecke ohne Zug“ (siehe Link Hammer der Woche).

Auch im Youtube-Kanal wird wenig Schmeichelhaftes veröffentlicht : Hammer der Woche“.

Diese Publicity ist für das Emsland also nicht besonders wünschenswert.

Aus den bisherigen Erfahrungen hat die Betreiberfirma EEB offensichtlich nichts gelernt. Obwohl sie finanziell nicht dazu in der Lage ist, plant diese GmbH derzeit auch den Neubau einer Ladeanlage an der Strecke, die nach geprüftem Kostenvoranschlag der Landesverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH ( LNVG), mit ca 2,5 Millionen beziffert wird.

Dieser Betrag soll zu 100% aus Landesmitteln der LNVG, der Gemeinde Sögel und dem Landkreis Emsland aufgebracht werden.

Fazit:

Also eine neue Verladeanlage für eine nicht benutzte Bahnstrecke, für die es auch in absehbarer Zeit keine Verwendung geben wird …und das für eine GmbH.

Die AfD-Fraktion stellte bereits am 12.12.2017…..einen Eil-Antrag an den Landkreis Emsland , in dem „die vorläufige Aussetzung der Sanierungsmaßnahmen, sowie dessen weitere Planung betreffend der Bahnstrecke Lathen-Werlte“ beantragt wurde. Dieser Antrag wurde, wie üblich, von der geschlossenen Phalanx der politischen Gegner -Fraktionen abgelehnt.

Die AfD-Fraktion im Landkreis Emsland nennt so etwas, und nicht sie allein, ein Steuergrab. Es sind ja nur Steuermillionen, die hier verbrannt werden.

Eine verantwortliche Finanz- Politik in Corona- Zeiten von sinkenden Steuereinnahmen… sieht anders aus.