Jens Schmitz, AfD Ratsherr Stadt Papenburg, Fraktionsvorsitzender AfD Fraktion im Emsland

Hass und Hetzkampagne von NOZ Redaktionsleiter Schade zeigt erste Früchte

Wenige Stunden nach der politisch einseitigen Berichterstattung (*/**) durch den Redaktionsleiter Herrn Schade (Ems-Zeitung),
erhielt ich bereits die ersten Drohungen:

– PRIVATANSCHRIFT

– DAS LEBEN ZUR HÖLLE MACHEN, GUTE KONTAKTE ZU FRAKTIONEN UND ANTIFA

Dabei soll ein neues Gesetz der Bundesregierung („Hassattacken im Netz“) nun vor allem auch Kommunalpolitiker mehr schützen(***):

Siehe Abbildung (Auszug aus (***)

Nicht Veröffentlichung von Beiträgen scheinbar ideologisch behaftet

Bisher sind viele meiner Beiträge für die Ems-Zeitung als Papenburger Ratsherr von Herrn Schade nicht veröffentlicht worden, da diese anscheinend nicht „ideologisch“ gegen die AfD verwertbar waren?

Auf die vielen Beleidigungen und Bedrohungen auf der „AfD-Ratsherr in Papenburg“-Seite auf Facebook geht Herr Schade nicht ein. Es hat vorab keine Anfrage an mich zur Veröffentlichung seines Artikels gegeben.

Ferner fehlen inhaltlich wichtige Textpassagen im Artikel, welche die Intention des Posts eigentlich erklären sollten. 

Schade und die Opferrolle

Schade spricht gerne von einer „Opferrolle“, vergisst dabei aber die tatsächliche Gefahr (****), die für Mitglieder und Abgeordnete der Alternative für Deutschland besteht.

Wenn es bereits zu einem Farbanschlag auf das Wohnhaus des AfD-Kreistagsabgeordneten Guido Stolte sowie einem Anschlag auf die Familie des ehemaligen AfD-Kreisverbandsvorsitzenden, Ansgar Schledde, gekommen ist, muss man sich die Frage stellen, ob sich Herr Schade als Redaktionsleiter in Papenburg bewusst ist, welche Auswirkung seine Art der Berichterstattung auf die Sicherheit von AfD-Abgeordneten und Mitgliedern des AfD-Kreisverbandes haben könnte?

Eine Klarstellung

Als Fazit lässt sich folgendes klar stellen: Es war vermutlich ein Fehler, in EINEM Post  eine Beileidsbekundung und eine wichtige Thematik GLEICHZEITIG anzusprechen, aber bei den etablierten Parteien ist es zum Thema Hanau leider bisher auch nicht anders verlaufen.

Die Intention von Herrn Schade wird somit sehr deutlich: 

– Der AfD zu schaden, wo es nur geht

– Hass und Hetze in der Bevölkerung zu entfachen und auf mich zu lenken

Wozu eine solche Berichterstattung führt, kennen wir aus der Geschichte.(******)

NIE WIEDER FASCHISMUS – OB RECHTS ODER LINKS! Schon gar nicht mit Steigbügelhaltern aus den Medien !

(*) https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/2002128/nach-hanau-damit-sorgt-der-afd-fraktionschef-im-emsland-fuer-entsetzen

(**) https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/2002154/zur-reaktion-der-afd-im-emsland-auf-hanau-nicht-mehr-er-tragbar

(***) tagesspiegel.de/politik/meldepflicht-fuer-hass-postings-bundesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-hetze-im-internet/25561864.html

(****) www.epochtimes.de/politik/deutschland/erneute-angriffe-auf-buero-und-privathaus-von-afd-politikern-a2759542.html/amp

(*****) https://www.gn-online.de/schuettorf/haus-des-afd-vorsitzenden-mit-stein-und-ei-beworfen-248636.html

(******) http://www.stolpersteine-in-papenburg-aschendorf.de/files/EZ-3.8.1935-u.-5.8.1935.pdf