Jens Schmitz, Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Emsland, AfD-Ratsherr in Papenburg

Günter Wigbers von der CDU möchte AfDler beseitigen

 

Unglaublich, der alte und neue Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Aschendorf-Hümmling, Günter Wigbers (CDU), möchte als Jäger anscheinend auf Wölfe und AfDler schießen.

Zitat NOZ : „… über den Wolf und die AfD : hier machte es Wigbers zusammenfassend kurz „Beide haben bei uns nichts verloren und gehören beseitigt.“ (*)

Müssen sich AfDler nun fragen, ob die Emslandlager unter Wigbers wieder „eröffnet“ werden ?!

Oder darf die AfD-Fraktion im Emsland weitere Anschläge befürchten, wie z.B. auf das Wohnhaus des AfD- Kreistagsabgeordneten Guido Stolte (**) , weil Wigbers (CDU) zu Gewalt gegen AfDler aufstachelt ?

Es wird immer deutlicher :

Wenn der CDU die Argumente ausgehen, greifen sie zu Hass und Hetze erfüllten Aufforderungen. Der AfD-Ratsherr in Papenburg und Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Emsland, Jens Schmitz, empfiehlt : „Herr Wigbers sollte seinen Hut nehmen und sich aus der Politik verabschieden! Wer heutzutage noch eine „Endlösung“ anstrebt, gehört in Therapie, und nicht in die Politik.“

Auf Grund dieser Wiederwahl von Herrn Wigbers scheinen extremistische Töne im CDU-Kreisverband Aschendorf-Hümmling die Richtung anzugeben. Eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz scheint hier mehr als gerechtfertigt zu sein !

 

(*) https://www.noz.de/lokales/rhede/artikel/1898009/aschendorf-huemmlinger-cdu-klare-botschaften-mit-selbstkritik

(**) https://www.noz.de/lokales/meppen/artikel/1624105/wohnhaus-von-afd-kreistagsmitglied-in-meppen-beschmiert