Rainer Pund, Schriftführer AfD Fraktion im Emsland

Bericht aus dem Kultur und Tourismus Ausschuss am 14.11.2019

Liebe Leser und Interessierte,

am 14.11.2019 tagte der Kultur und Tourismus Ausschuss im Kreishaus II. Hier ein kleiner Bericht und Reden des AfD Abgeordneten Pund, der die AfD-Fraktion im Emsland in diesem Ausschuss vertrat.

TOP 5: Zuwendung an das Jugendblasorchester Tinnen e.V. für den Ausbau eines Probenraumes

REDE ANFANG

Die AfD-Fraktion begrüßt die Förderung des Jugendblasorchesters Tinnen e.V. für den Ausbau eines Probenraumes, da diese dazu beiträgt, unser heimatliches Brauchtum und das deutsche Liedgut sowie die Dorfgemeinschaft zu fördern.

Die Menschen brauchen diese traditionellen Werte in einer Zeit der Masseneinwanderung aus fremden Kulturkreisen. Die Kinder- und Jugendarbeit ist eine Grundvoraussetzung zur Bewahrung unseres heimatlichen, emsländischen Brauchtums und unserer deutschen Kultur.

Die ehemalige Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz, SPD, hat ja die Existenz einer spezifisch deutschen Kultur bestritten.

Da immer mehr muslimische Politiker in Spitzenpositionen der deutschen Politik drängen und die Zahl der Muslime in Deutschland stark ansteigt, haben wir die Befürchtung, dass bald die Kultur des christlichen Abendlandes vernachlässigt und statt dessen eine Multikulti-Kultur von den Gutmenschenpolitikern gefördert wird. REDE ENDE

AfD Abgeordneter Pund wurde während seiner Rede durch den Vorsitzenden Heiner Reinert mit der Begründung unterbrochen, die Äußerung zu Aydan Özoguz sei unsachlich und hätte nichts mit dem Thema zu tun. Abgeordneter Pund meinte aber, das dies zur Antragsbegründung gehöre und durfte nach einer Diskussion seine Rede, dann doch noch zu Ende führen. Frau Terhalle (FDP) reagierte persönlich und wurde daraufhin vom Vorsitzenden zurecht gewiesen. Zudem gab es weitere Reaktionen von den Ausschussmitgliedern wie Frau Albers (CDU) und anderen.

TOP 6: Kultursommer im Emsland; Rückblick 2019 und Ausblick 2020

AfD Abgeordneter Pund schlug vor: Für Hartz 4-Empfänger sollte der Eintrittspreis ermäßigt werden. In Ostdeutschland ist das Standard für alle Veranstaltungen und Museen. Die Verwaltung versprach, das umzusetzen.

TOP 7: Aufarbeitung der Geschichte des Landkreises Emsland

REDE ANFANG

Die Leidensgeschichte der deutschen Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten im Emsland, sollte auch aufgearbeitet werden. Auch die Kriegsgeschehnisse im Emsland sollten aufgearbeitet werden. Die Jugendlichen sollten alle Informationen erhalten. REDE ENDE

TOP 8: Tourismus im Emsland; Sachstandsbericht

AfD Abgeordneter Pund fragt den Leiter des Bereich Tourismus, Herrn Carli: Wer ist zuständig für die Beschilderung und den Zugang zu den Steingräbern im Emsland ? Viele sind gut zu finden. Das Steingrab Lahn ist leider schlecht ausgeschildert und zugewachsen. Herr Carli verwies auf die Zuständigkeit der Heimatvereine.