Rainer Pund, Schriftführer der AfD Fraktion im Emsland

 

Bericht aus dem emsländischen Kreistags Ausschuss Kultur und Tourismus am 03.09.2019 zu den Tops

Sehr geehrte Leser und Interessierte,

am 03.09.2019 fand der Ausschuss Kultur und Tourismus des emsländischen Kreistages statt.

Rainer Pund ist in diesem Ausschuss der Abgeordnete für die AfD Fraktion im Emsland.

Im folgenden können Sie einen Kurzbericht und damit Rainer Pund´s Rede Beiträge lesen.

Top 5: Zuwendungen an die Stadt Meppen für eine Überdachung der Freilichtbühne Meppen
und an die Emsländische Freilichtbühne e.V. Meppen für die technische Infrastruktur:

Rainer Pund fragte nach : Läßt sich das Dach bei Bedarf aus- bzw. einfahren oder ist es fest ? In Tecklenburg lässt sich ein Membran-Dach ausfahren.Sollen alle Sitze überdacht werden ? In Bad Bentheim ist nur die Hälfte überdacht. Es gibt auch Zuschauer die einen freien Himmel bevorzugen.Die AfD-Fraktion bevorzugt ein ausfahrbares System oder eine halbe Überdachung, auch um Kosten zu sparen.

Die Angaben zu Tecklenburg wurden durch Herrn Gerenkamp bestätigt. Arnold Terborg verwies aber darauf, das die Stadt Meppen als Auftragsgeber die Dachkonstruktion beschlossen hat. Der Landkreis wird nur um einen Beitrag gebeten. Andere meinten ein ausfahrbares Membran-Dach sei nicht sturmsicher und auch zu teuer.

TOP 7: Baumaßnahmen an den Emslandmuseen Lingen, Meppen und Sögel; Sachstandsbericht:

zum Bau eines Besucherzentrums Clemenswerth: Frage: Verändert sich durch diesen Bau nicht der Charakter der Schlossanlage von Clemenswerth ?

Daraufhin fand eine Diskussion statt. Redebeiträge von Uwg, Frau Dr. Kaltofen, CDU zeigten angeblich auf, es sei doch alles in Ordnung. Der Vorsitzende Heiner Reinert erinnerte „Das hätte der Ausschuss schon vor Rainer Pund´s Zeit als Ausschussmitglied alles diskutiert und beschlossen. Man könne das nicht noch einmal alles wiederholen.“

Top 11: Anfragen und Anregungen

Rainer Pund fragte Frau Dr. Kaltofen: „Wird die Schlosskapelle Clemenswerth auch mal wieder renoviert ? Insbesondere die Deckenmalereien und die Wände habe Bedarf. Zudem sind Teile des Altars auch entfernt worden. Es handelt sich dabei um eine Darstellung der Hölle oder des Fegefeuers. Es war an den Altar links und rechts angehängt. Ich kenne es aus meiner Kindheit und hat mich stark beeindruckt. Menschen waren im Feuer und Jesus war oben zu sehen….Wo ist das Bild geblieben ?“

Antwort Kaltofen: „Sie wisse nichts von diesem Bild !“

Es wurde vereinbart, das Rainer Pund sich darum bemühen solle Fotos oder andere Nachweise zu besorgen, dann wolle sie sich darum kümmern.

Zur Renovierung der Malerei sagte sie: „Der untere Teil der Wände ist nicht renoviert worden, wohl aber der obere Teil bis zur Decke. Die Decke selber wäre im guten Zustand.“